menu Menü
Tradition Mord
Jeden Tag versucht in Deutschland ein Mann, seine (Ex-)Partnerin zu töten, jeden dritten Tag gelingt es ...
Von Sarah Kessler
Pinguin Mambo - Ein Krimi aus dem FF Vorherige SOKO Erle - Der Mordfall Carolin G. Nächste

Frida ist eine ehrgeizige Staatsanwältin in Berlin-Moabit. Während der Ermittlungen nach einem Messerangriff auf eine junge Frau mit türkischem Namen stößt sie nicht nur im justiziellen Raum, sondern auch privat auf Vorurteile und an ihre Grenzen.
Sabihas Jugend im Westberlin der 1980er Jahre ist von der Identitätssuche zwischen türkischer Herkunft und deutscher Mentalität bestimmt.

Die Freiheitskonzepte der beiden Frauen könnten unterschiedlicher nicht sein. Doch ihre Wege kreuzen sich, denn das Opfer des Messerangriffs ist Sabihas Tochter …

In Deutschland versucht laut Statistik täglich ein Mann, seine (Ex-)Partnerin zu töten, und an jedem dritten Tag gelingt es. Doch in der Regel erfahren diese Fälle nur eine geringe mediale Aufmerksamkeit – ganz im Gegenteil zu den sogenannten „Ehrenmorden“. Dabei gründen die Taten auf vergleichbarer Motivlage: männliches Besitzdenken, Eifersucht, verletztes Ehrgefühl. Kurz gesagt: auf dem Patriarchat.

Der Kriminalroman Tradition Mord widmet sich diesem Konflikt.


Auflage: 1
Seitenanzahl: 256
Preis ebook: 7,99 Euro
Preis: 12,90 Euro
ISBN ebook: 978-3-947145-47-8
ISBN Buch: 978-3-947145-46-1


Ein Krimi mit einem modernen, abwechslungsreichen und flüssigen Schreibstil, der bis zur letzten Seite spannend ist. Ein Thema, das leider nicht nur zeitgemäß und aktuell ist, sondern gesellschaftlich mehr aufgegriffen werden muss. Eine absolute LeseEmpfehlung meinerseits.

cule.jule via Instagram

Sarah Kesslers Roman ist kein klassischer Krimi, dessen Handlung einen atemlos durch die Seiten peitscht. Es ist mehr eine Familiengeschichte- und tragödie. Wir als Leser, erfahren viel über die türkische Familie in Berlin. Es geht um den Spagat zwischen Tradition, Identität, Heimat, Ausgrenzung, Anerkennung, Freiheit und Beziehung. Sabiha fungiert als Erzählerin der Familiengeschichte. Aber wir erfahren auch viel über Frida, ihre Gedanken und Dämonen. Die Autorin hat ihren Roman sehr geschickt aufgebaut, denn die Handlung spielt mit der Tatsache, dass der Leser aufgrund der Herkunft der Protagonisten, einen Ehrenmord als Motiv vermuten wird.

Die Autorin legt somit sehr geschickt den Finger in die oben bereits erwähnte Justizwunde. Die Geschichte rund um die Familie liest sich durchweg sehr spannend und nimmt mehrere unerwartete Wendungen. Sarah Kessler hat einen wichtigen und aufwühlenden Roman zu einem Thema geschrieben, dass nicht länger weggeschwiegen werden darf.

lesemademoiselle via Instagram

Ehrenmord Feminismus Krimi Mord Tradition


Vorherige Nächste

keyboard_arrow_up